Wéivill Grondakommes soll jideree kréien ?

An der  Definitioun steet:
Das Grundeinkommen soll die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

D'Héicht

  • ass an all Land anescht an un d'Liewenshaltungskäschten ugepasst
  • get regelméisseg ugepasst fir d'Entwécklung vun de Preiser an aner Ännerungen ze berücksichtigen
  • e Kand krit a priori manner wéi en Erwuesenen.

D'Regelen sollen einfach an onbürokratesch sin.
E vun den Objektiver vum Grondakommes ass eng Reduzéirung vun der Bureaukratie.
Et ass kee Problem wa verschidde Leit "zevill" kréien an e bessche Geld spuere kënnen oder ...

Den demokrateche Prozess fir de Betrag ze bestëmmen ass wichteg well do interessant Froen ganz explizit diskutéiert gin

  • Wat ass "Luxus" ? Wat brauch e fir menschewürdeg ze liewen ?
  • Wat si Bedürfnisser déi iwert d'Iwerliewen eraus gin ? Z.B. Kultur, Politik, ...
  • Si mir bereet grousszügeg ze sin, an am Zweifelsfall e relativ héicht Grondakommes ze bezuelen ?

Och wann d'Ziel ass d'Existenz ofzesecheren an um Liewen vun eiser Gesellschaft (Kultur, Politk, ...) deelzehuelen
ass et awer méiglech während enger Iwergangszeit e Betrag ze bezuelen, den d'Bedürfnisser nëmmen deelweis deckt.

Souguer en ze nidrëgen Betrag huet schon Viirdeeler

  • Méiglechkeet manner wéi 40 Stonnen ze schaffen oder eng schlecht bezuelten Arbecht déi e gär mecht, wou en eppes léiert, déi sënnvoll ass, ...
  • Vereinfacht Studien. Et muss en opstocken mat gespuertem Geld, Zouschëss fir Studenten, Vakanzenjobs, ...
  • +- déi selwecht Viirdeeler wéi e komplett Grondakommes mee mat Aschränkungen.

D'Grondakommes ersetzt vill aner Zorten vun Akommes oder Hëllefen (deelweis oder ganz).
Allerdings mussen Hëllefen bleiwen déi spezifesch potenziell héich Käschten ofdecken. Z.B. diirfen d'Krankekeess oder d'Pflegeversecherung nët ofgeschaf gin.

 

Mir hun d'Definition vum Netzwerk Grundeinkommen https://www.grundeinkommen.de/die-idee iwerholl.

Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das bedingungslos jedem Mitglied einer politischen Gemeinschaft gewährt wird. Es soll

• die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,
• einen individuellen Rechtsanspruch darstellen,
• ohne Bedürftigkeitsprüfung ausgezahlt werden,
• keinen Zwang zur Arbeit bedeuten.“

 

Mir brauchen et nët

- Mir hu jo schon RMG, Chômage, Mindestloun, Kannerbonus, …

+ D'Grondakommes huet wichteg Viirdeeler (Cf. Seit Argumentatioun/Viirdeeler)

Mir gin nëmmen denen, déi et wierklech brauchen (sozial Selektivitéit)

- En, dee schon e gudd Akommes huet brauch nët nach Suen vum Staat ze kréien.

- Dat wier och vill méi liicht ze finanzéiren.

+ E bedingungslost Grondakommes fir jiddereen huet wichteg Viirdeeler (Cf. Seit Viirdeeler).

+ Et kann en aner Geldflëss entspriechend reduzéiren. Z.b. RMG get ersat duerch d'Grondakommes, Renten a Paien vu Staatsbeamten gin em de Montant vum Grondakommes gekiirzt, de Patron dierf d'Paie em de Montant vum Grondakommes kiirzen, ..

+ Wann en RMG oder Chômage kritt ass et onrentabel eng schlecht bezuelten Arbecht unzehuelen well den RMG / Chômage direkt reduzéiert gët, sou dat e netto neischt oder bal neischt dovun huet dat en erem schaffe geet. D'Grondakommes kritt en integral weider och wann en eng bezuelten Arbecht unhëlt.

Et wier nët ze bezuelen

+ Et gëtt verschidde Modeller fir et ze finanzéiren.

+ Et muss en d'Erspuernisser berücksichtigen déi duerch d'Grondakommes méiglech gin.

+ D'Grondakommes huet e positiven Impakt op d'Wirtschaft an domat op d'Gesamtakommes.

+ Déi meescht Leit géinge nët (wesentléch) méi Geld kréien wéi haut (wann en aner Geldflëss entspriechend reduzéiert).

+ D'Grondakommes huet ganz wichteg Viirdeeler. Dat dierf och eppes kaschten.

+ Et kann en d'Grondakommes progressiv aféieren. Z.b. Montant progressiv erop setzen oder no Zielgruppen (Invaliden, RMG-Empfänger, Arbechtsloser, Kanner, Studenten, Pensionären, ...). Da gesinn d'Leit dat den Impakt op d'Finanzen vum Staat kléng a vlaicht souguer positiv ass.

Da géing bal kee méi schaffen

+ D'Leit machen haut schon méi onbezuelten Arbecht wéi bezuelten Arbecht (Arbecht doheem, Arbecht a Vereiner, ...). D'Paie ass nët den eenzege Grond fir ze schaffen.

+ Déi meescht Leit sin haut nët mam Minimum zefridden. Wann si d'Grondakommes kréien, wëllen si och nach méi an dat geet normalerweis iwer bezuelten Arbecht.

+ Bei Emfroen soen déi meescht Leit, dat si och nach géingen schaffen, wa si e Grondakommes hätten.

+ Leit déi keng bezuelten Arbecht méi géingen unhuelen, géingen awer zum gréissten Deel nëtzlech Arbecht leeschten (doheem, a Vereiner, Konscht, Fuerschung, Politik, ...).

+ Duerch den technologesche Fortschrëtt brauche mer emmer manner Leit fir genuch ze produzéiren.

+ Leit déi freiwelleg schaffen sin motivéiert. Si kréien vum Chef gut Arbechtsbedingungen. Doduerch geet d'Produktiviéit erop. Dann brauche mir manner Arbechtsstonnen fir genuch ze produzéiren.

+ Haut si vill Leit demotivéiert a maache schlecht Arbecht. Si hun eng schlecht (negativ ?) Produktivitéit. Et wier gut wa si géingen hir aktuell Arbecht opgin a eppes maachen wat si gut kënnen a wat hinnen Freed mecht.

+ Leit, déi mam Grondakommes auskommen, konsuméiren manner a schounen doduerch d'Emwelt.

Dat ass Kommunismus ?

De Kommunismus as gescheitert duerch

  • Absolut Muecht vun de "Vertrieder vum Vollek"
  • Iwermächteg Bureaukratie
  • Ennerdrékung vun Initiative a Freiheet

D'Grondakommes ass vill besser wéi Kommunismus

  • D'Initiative vum eenzelen get erliichtert
  • Jiddereen kann esou vill derbei verdéngen wéi e well
  • Bedingungslost Grondakommes reduzéiert d'Bueaukratie
  • D'Grondakommes mecht d'Leit frei

Sozialtourismus

+ De Problem hu mir och elo schon. Déi aktuell Léisungen géingen och an Zukunft wirken.

+ Et wier gudd, d'Grondakommes gleichzeiteg an alle Länner vun der EU anzeféieren. Wann et an der EU gudd funktionéiert, féiren déi aner Länner et och séier an.
   Oder fir d'éischt an den arme Länner aféieren.

+ Et wier gudd d'Grondakommes als Modell fir Entwëcklungshëllef ze förderen. Cf Pilotprojekt a Namibia.

Neid

Dat ass schlussendlech de gréisste Problem.

Bal jidderee kennt Menschen déi d'Grondakommes nët solle kréien (de Noper, d'Auslänner, déi lidrech Jugendlech, d'Kapitalisten, Leit déi nach nie "geschafft" hun, ...).
Dowéinst ass e bedingungslost Grondakommes inakzeptabel.

Well dat awer kee "gut" Argument ass, fënnt en aner (Schein-)Argumenter firwat e géint d'bedingungslost Grondakommes ass.

Eng negatif Steier ass besser

Eng negativ Steier finanzéiert nëmmen d'Differenz zum Grondakommes. Dat kascht vill manner an ass méi liicht anzeféieren. Doduerch eliminéire mir d'Armut.

De Problem vun der Léisung ass, dat et onrentabel gët Arbechten ze akzeptéiren bei denen e nët wesentléch méi verdéngt wéi d'Grondakommes. D'negativ Steier mecht d'Schwaarzarbecht ganz attraktiv.

Beim bedingungslose Grondakommes huet en eppes vun all bezuelter Arbecht well d'Grondakommes nët reduzéiert gët wann e Suen verdéngt.

D'bedingungslost Grondakommes huet nach eng Reih vun anere Viirdeeler / negativ Steier (cf Seit Viirdeeler) wéi Reduzéirung vun der Bureaukratie, positiven Effekt op eis Wirtschaft, ...

 

Was ist die Konsumsteuer ?

Die Konsumsteuer ist ein anderer Name für die Mehrwertsteuer (TVA, VAT, ...).

Was ist der Vorteil der Konsumsteuer ?

In vielen Ländern wird die Arbeit stark besteuert und dadurch sehr teuer.
Investionen in Maschinen werden oft sogar mit Zuschüssen und Steuervorteilen vom Staat unterstützt.
Deshalb wird es für die Betriebe und Institutionen interessant möglichst viel Arbeit mit Maschinen zu verichten.
Dadurch bleibt weniger Arbeit für die Menschen.
Wird nicht die Arbeit besteuert sondern vor allem der Konsum, wird die Arbeit wieder konkurenzfähig.

Würde mam die meisten komplizierten Steuern durch eine hohe Konsumsteuer ersetzen, könnte mam das Steuersystem erheblich vereinfachen.
Daduch würde der administrative Aufwand für den Staat, die Betriebe und die Privatpersonen stark reduziert.
Zusätzlich würde es einfacher Schlupflöcher in der Steuergesetzgebung zu vermeiden.

Wie hoch sollte der Steuersatz sein ?

In vielen Ländern werden zikra 50% des Bruttosozialprodukts für öffentliche Aufgaben eingesetzt (Infrastruktur, Bildung, Sozialsystem, ...) und über diverse Steuern und Abgaben erhoben.
Wäre die Konsumsteuer die einzige Steuer wäre der Steuersatz zirka 50% des Verkaufspreises das heisst 100% des Gestehungspreises.
Der Gestehungspreis wäre allerdings viel geringer als in komplizierten Steuersystemen da er noch keine Steuern enthält.
Der Verkaufspreis bliebe +- unverändert. Anstatt vieler Steuern welche im Verkaufspreis verrechnet werden hätte man eine einzige Steuer.

Was hat die Konsumsteuer mit dem Grundeinkommen zu tun ?

1. Die Konsumsteuer verstärkt den Effekt des Grundeinkommens Arbeit billiger zu machen

Menschen die schon ein Grundeinkommen beziehen können für sehr niedrige Löhne arbeiten und trotzdem gut leben.
Dadurch wird menschliche Arbeit billiger (zumindest wenn der Arbeitgeber Jobs anbietet welche nicht nur finanziell attraktiv sind).
Wenn wir nicht die Arbeit sondern vor allem den Konsum besteuern, wird die Arbeit noch billiger und dieser Effekt des Grundeinkommens noch verstärkt.
Dies ist gut für die Wirtschaft (preiswerte Produktion und Dienstleistungen werden ermöglicht)
und für die Arbeitnehmer (Arbeitgeber bieten attraktive Jobs und Rahmenbedingungen um Arbeitnehmer anzuziehen und zu behalten).

2. Die Konsumsteuer wird durch das Grundeinkommen sozial gerecht

Die Konsumsteuersätze sind gleich für alle.
Das Grundeinkommen ist notwendig um die Einkommensschwachen weniger zu belasten.
Ist der Steuersatz z.B. 50% des Verkaufspreises hat mann folgende Entwicklung je nach zusätzlichem Einkommen:

Zusätzliches Einkommen
Netto Steuersatz
Kleiner als das Grundeinkommen Negativ. Sie bekommen mehr vom Staat als sie bezahlen.
Grösser als das Grundeinkommen Positiv. Sie zahlen mehr Konsumsteuer als der Betrag des Grundeinkommens.
Sehr hoch Bis fast 50% des Einkommens.

3. Das Grundeinkommen reduziert die Lohnsteuer- aber nicht die Konsumsteuer-einnahmen

Durch das Grundeinkommen werden mehr Menschen auf bezahlte Arbeitsplätze verzichten oder Teilzeit-Jobs annehmen.
Dies ist kein Problem für die Wirtschaft da durch den Einsatz von Maschienen und neuen Technologien die Produktivität ständig steigt und weiterhin genug produziert wird.
Da nur noch ein Zusatz zum Grundeinkommen gezahlt wird nimmt die Lohnmasse erheblich ab.
Dadurch wird das Lohnsteuereinkommen des Staates einbechen.
Durch das Grundeinkommen können die Leuten weiterhin kaufen und die Konsumsteuer zahlen.

Gibt es Schlupflöcher um die Konsumsteuer nicht zu zahlen ?

Ist der Steuersatz sehr hoch, wird es interessant Schlupflöcher auszunutzen, sogar wenn dies kompliziert und teuer ist.

Schlupfloch 1

Ich kaufe alles im Ausland.

Wie schon bei der Beschreibung der Konsumsteuer erläutert, wird der Verkaufspreis kaum durch die Konsumsteuer verändert.
Viele kleine Steuern im Gestehungspreis werden durch eine hohe Konsumsteuer ersetzt. Der Verkaufspreis bleibt +- unverändert.
Verschiedene Waren oder Dienstleistungen können im Ausland billiger sein. Es kann aber auch umgekehrt sein.
Die Konsumsteuer verändert das Gleichgewicht des grenzüberschreitenden Handels nicht wesentlich.

Schlupfloch 2

Will man sich z.B. ein Haus kaufen könnte mam den Preis halbieren wenn mann die Konsumsteuer nicht zahlen müsste.
Dies ist relativ einfach.
Ich gründe eine Firma welche das Haus kauft und es mir als Geschäftsinhaber gratis zur Verfügung stellt.
Firmen zahlen die Mehrwertsteuer beim Einkauf von Waren und Dienstleistungen.
Beim Verkauf kassieren sie die Mehrwertsteuer für den Staat.
Periodisch zahlen sie die Differenz an die Steuerverwaltung. Dies enspricht der Steuer auf dem geschaffenen Mehrwert.
Meine Firma hat sehr viel Mehrwertsteuer bezahlt und keine kassiert. Die Differenz ist negativ und die Firma bekommt die ganze Mehrwertsteuer zurückerstattet.
Damit kann sie die Hälfte des Darlehens zurück zahlen. Das Haus hat mich nur die Hälfte gekostet. Es gehört meiner Firma und damit mir.
Renovierungen und laufende Kosten werden über die Firma mit der gleichen Methode steuerfrei abgewickelt.
Die Kosten für die Gründung und Verwaltung der Firma sind gering verglichen mit dem erzielten Gewinn.

Lösung 1 (naheliegend aber nicht gut)

Firmen müssen die ganze kassierte Konsumsteuer an den Staat zahlen. Sie können also die gezahlte Steuer nicht mehr abziehen.

Dies ist leider schlecht für kleine Betriebe. Sie kaufen viele Produktionsgüter und Dienstleistungen und zahlen viel Konsumsteuer.
Riesige Betriebe können fast alles selbst produzieren (von den Einzelteilen bis zum Endprodukt inklusive verschiedenste Dienstleistungen) und kaufen sehr wenig. Sie zahlen wenig Konsumsteuer.
Kleine Betriebe würden fast alle verschwinden und es würde extrem schwierig eine neue Firma zu gründen.

Lösung 2 (naheliegend aber nicht gut)

"Fiktive" Firmen werden nicht erlaubt.

Wie definiert mam "fiktive" Firmen ?

Notfalls verkauft meine Firma einige Waren oder Dienstleitungen um als "richtige" Firma anerkannt zu werden.
Wenn nötig bezahle ich einen Angestellten welcher das Haus reinigt oder ich zahle der Firma eine bescheidene Miete oder ...

Der Wettkampf zwischen Gesetzgeber und "fiktiven" Firmen führt zu komplizierten Gesetzen und viel Bureaukratie. Dies wird allgemein Firmengründungen erschweren und den administrativen Aufwand ins Absurde steigern.
Nur reiche Leute werden noch vom Schlupfloch profitieren.

Lösung 3 (einfach aber effektiv)

Der Staat zahlt keine negative Differenz an die Firmen.

Im Beispiel bekäme meine Firma die Mehrwertsteuer nicht zurückerstattet und ich hätte nichts gewonnen.
Negative Differenzen (kurz nach Firmengründung oder während Saisonal- oder Konjunktur-bedingten schlechten Verkaufsperioden) könnten auf spätere Geschäftsperioden angerechnet werden so dass kleine Betriebe auf Dauer nicht benachteiligt werden.

Verschidde Modeller

Et gët vill Viirschléi a Modeller fir d'Grondakommes an der Praxis anzeféieren (an ze finanzéiren).

Déi meescht (a wichtegst) Viirdeeler an Argumenter sinn onofhängeg vum jeweilige Modell vu Grondakommes.

Verschidde Viirdeeler sinn nëmmen do, wann de Staat d'Grondakommes bezillt a nët de Patron (weder direkt nach indirekt).

Et kéint en z.b. d'Grondakommes iwert eng relativ héich Konsumsteier finanzéieren (nët d’Arbecht mee de Konsum besteieren).

 

„Kéng Bedingung“ ass vill méi einfach!

Méi einfach Gesetzer a Viirschrëften ! Manner Bureaukratie !

Freistellen vun Beamten fir méi sënnvoll Tätegkeeten zum Wuel vun de Bierger.

Besonnesch, wann en et mat der Steierreform kombinéiert (nët d’Arbecht mee de Konsum besteieren). Eng einfach Steier ass vill méi einfach wéi vill verschidde (komplizéiert) Steieren.

Doduerch méi Dynamik an der Wirtschaft.

D’Arbecht gët méi belleg fir de Patron

De Patron bezillt e Supplément zum Grondakommes. Da kann e Matarbechter fir z.B. 500 € / Mount schaffen an trotzdem gudd liewen.

Eis Betriiber gin méi kompetitiv / Ausland (e.a. Asien)

Duerch d'Grondakommes gin d'Personalkäschten reduzéiert.

Dest ass besonnesch wichteg fir Servicer an arbechtsintensiv Produkter.

Förderung vum Entrepreneurship

Wann meng Famill an ech duerch d'Grondakommes ofgeséchert sin, kann ech méi liicht de Risiko agoen e neien Betriib ze grënnen.

Wann ech e gudde Projet hun fannen ech Leit déi gratis oder fir eng ganz bescheide Paie vir mech (mat mir) schaffen.

Keng Ausbeutung méi duerch d’Patronat, Kapitalisten, …

D’Leit musse nët schaffen fir anstänneg ze liewen an akzeptéire kéng schlecht Arbechtsbedingungen.

De Patron muss seng Leit motivéiren dat si fir hien schaffen.

Méi Flexibilitéit um Arbechtsmarkt

Wann d'Leit duerch d'Grondakommes ofgeséchert sinn, kann de Kündigungsschutz reduzéiert gin. Dann ass et méi liicht fir de Betriib Leit anzestellen.

Wann meng Famill an ech duerch d'Grondakommes ofgeséchert sin, kann ech méi liicht de Risiko agoen fir d'Arbechtsplatz ze wiesselen.

Méi Betriiber wärten hire Leit ubidden, vun doheem aus ze schaffen an esou vill Zeit ze spueren. De Patron muss sénge Leit gudd Arbechtsbedingungen bidden, fir dat si fir e (klénge) Supplément zum Grondakommes fir hien schaffen.

Et gët méi einfach eng länger Formatioun ze machen fir e neie Beruf ze léieren (well e jo duerch d'Grondakommes ofgeséchert ass).

Leit déi gratis wertvoll Arbecht leeschten hun och en Akommes

E.a. Leit, déi séch a Vereiner engagéiren (Sport, Musik, Emwelt, Entwéklungshëllef, …) oder Fraen/Männer déi op eng bezuelten Arbecht verzichten fir séch besser em d'Famill / d'Kanner ze këmmeren.

Méi Freiheet fir d’Leit.

E (neit) Studium ufänken, wann e schon e Stoot gegrënnt huet.

E puer Méint oder Joren ze pausen, wann en „ausgebrannt“ ass oder schwéier Schiksalsschléi verdaue muss.

E puer Méint oder Joren doheem bei klénge Kanner, Invaliden oder ale Leit bleiwen fir séch besser em si ze këmmeren.

E Kënschtler, Journalist, Philosoph, Weltverbesserer, … ka frei schaffen ouni parallel fir en Akommes mussen ze suergen.

Fortschrëtt vun eiser Kultur

Et gëtt vill méi einfach e (neit) Studium unzefänken och wann e schon eng Famill huet.

E Kënschtler, Journalist, Philosoph, Fuerscher, Weltverbesserer, … ka frei schaffen ouni parallel fir en Akommes mussen ze suergen.

„Bio“-Produkter gi méi bëlleg

Biologesch Landwirtschaft ass arbechtsintensiv a profitéiert dovun, dat d’Arbecht méi bëlleg gët.

D’Krankekees gët entlascht

D’Arbecht gët méi bëlleg an domat och déi arbechtsintensiv Servicer am Gesondheetssektor.

D’Leit musse kéng schlecht Arbechtsbedingungen méi akzeptéiren. Doduerch gëtt et manner Krankheeten duerch Stress, ongesond Arbechtsbedingungen, …

Präventioun (arbechtsintensiv) gët méi bëlleg wéi Pëllen.

Bio-Produkter (arbechtsintensiv) gi méi kompetitiv an ersetzen e méi groussen Deel vun klassecher ongesonder Ernährung.

De Problem vun der Rentemauer gët entschärft.

Déi al Leit kréie schon e Grondakommes. D’Pensiounskees muss nëmmen e (klénge) Supplément bezuelen.

Al Lei gi wahrscheinléch méi lang schaffen, well

  • D’Patronat muss gudd a flexibel Arbechtskonditiounen ubidden fir Arbeitnehmer unzelackelen, déi fir e klénge Supplément zum Grondakommes schaffen. Doduerch fannen och eeler Leit akzeptabel Arbechtsplatzen.
  • Al Leit brauche nët ze färten, jonke Leit d’Existenzgrondlag (d’Arbecht) weg ze huelen (well déi jonk Leit jo e Gondakommes hun).
  • Si verléieren d'Grondakommes nët wann si eng bezuelten Arbecht unhuelen.

D’Leit gin nët negativ ofgestempelt

Jiddereen kritt d’Grondakommes. Dat ass dann eppes positives a normales.

Leit déi RMG oder ähnleches kréien gin gär ofgestempelt (Almosen-empfänger, Schmarotzer, …). Si hun et duerno ganz schwéier nach eng Arbechtsplatz ze fannen.

Keng illegal Immigrante méi

Si wëllen och d’Grondakommes (a bleiwen duerfir nët an der Illegalitéit)

Si si nët kompetitiv par rapport zu denen, déi d'Grondakommes kréien a just fir e Supplément schaffen.

D’Kriminalitéit gët reduzéiert

Et muss keen klaue goen fir séng Grondbedürfnisser ze erfëllen.

Zu Lëtzebuerg ass dat rar. Et falen awer sécher Leit duerch dat komplizéiert, bureaukratescht Sozial-Netz.

Déi arbechtsintensiv Präventioun gët méi bëlleg a kann doduerch ausgebaut gin.

Praktesch Erfahrung

Ce projet est un saut dans l'inconnu ?

Absolument pas puisque, en Alaska, la distribution d'un revenu inconditionnel est bien une réalité depuis plusieurs années. C'est ainsi que ce pays distribue à tous ses habitants le produit de sa rente pétrolière, avec les revenus des placements financiers qui y sont attachés.
Depuis, l'exode de la population est arrêté et le taux de croissance de l'économie de l'Alaska est supérieur à la moyenne américaine. Il serait donc bien dommage de l'oublier et de ne pas profiter des enseignements de cette enrichissante application.

Pilotprojet a Namibia de gewisen huet, wéi eng positiv Dynamik d'Grondakommes ausléist.

Et ass e Grondrecht (Charta vun de Grondrechter UNO)

Point de départ: l'article 25 de la Déclaration universelle des droits de l'Homme:

«Toute personne a droit à un niveau de vie suffisant pour assurer sa santé, son bien-être et ceux de sa famille, notamment pour l'alimentation, l'habillement, le logement, les soins médicaux...».

Ce sont bien les États membres de l'ONU qui ont pris cet engagement

FaLang translation system by Faboba